Dan Bing – Frühstückswraps aus Taiwan

Hier ist es nun, das erste Rezept, dass ich aus Irland mitgebracht habe: Taiwanische Frühstückswraps.

Ja, ich war tatsächlich in Irland. Nein, ich habe mich nicht in der Insel geirrt. Ja, Fish Pie und Co. kommen auch noch.

Aber zwischen den Feiertagen, nach drei Tagen Festtagsschlemmen und Geschirrbergen, gelüstete es mich mehr nach diesem unaufgeregten und trotzdem leckeren Streetfoodklassiker. Mit dem hatte uns eine Mitbewohnerin aus Taiwan nämlich eines Morgens eine Freude gemacht, schmecken tut er aber auch zu anderen Tageszeit.

Und so nebenbei kann man in diesen Wraps auch so einige Reste vom Raclette unterbringen. Pflicht sind nämlich nur Ei und Frühlingszwiebeln, ansonsten hat man bei der Wahl der Füllungen freie Hand.
In meinem Dan Bing befinden sich heute Speck und Käse, laut Ti-Yun, besagter Mitbewohnerin, ist das in Taiwan eine sehr beliebte Variante. Glaube ich sofort.

https://lh3.googleusercontent.com/-E8hRKMle2RM/VoLG8Rmq8sI/AAAAAAAAAlY/UBYaiynFtaM/s749-Ic42/Dan%252520Bing.jpg

Weiterlesen

Orangen-Preiselbeer Schneckenkuchen

Dieses Rezept ist meiner Unfähigkeit geschuldet, Rezepte einfach so hinzunehmen wie sie sind. Ich war nämlich in den Smitten Kitchen Archiven unterwegs und da sind mir die cranberry-orange breakfast buns ins Auge gesprungen. Ich konnte sie schon riechen, so stark war der Drang sie jetzt, jetzt sofort, zu backen.

Aber.

Aber, schaltete sich der praktische Teil meines Gehirns ein, diese ganzen Eigelbe. Wohin denn dann wieder mit den Eiweißen? Ab in ein Schraubglas und im Kühlschrank vergessen? Einfrieren, natürlich unbeschriftet, und dann im Gefrierschrank vergessen? Klar, Eigelb gibt eine schöne Farbe, aber da kann man doch sicher einen Kompromiss finden.

Und die Buttermilch! Da bleiben auch nur wieder Reste, die hier kein Mensch trinken mag. Willst du nicht lieber normale Milch mit Orangensaft mischen? Da ist dann auch gleich die ganze Orange verwertet.

Außerdem, wo willst du um diese Jahreszeit frische Cranberries auftreiben? Nimm lieber Preiselbeeren aus dem Glas.

Und überhaupt, mischte sich eine weitere innere Stimme ein, wieso überhaupt breakfast buns? Frühstück heißt morgen. Also, nicht heute.

Wir backen jetzt Kuchen.

Für heute.

Weiterlesen