Rote Bete Tortellini mit Erbsenfüllung

Haben pea shoots eigentlich mittlerweile eine deutsche Bezeichnung, und wenn ja, welche? Ein paar Mal habe ich „Erbsensprossen“ gelesen, aber so ganz trifft es das auch nicht.

Pea shoots, wer sie noch nicht kennt, sind die jungen Triebe der Erbsenpflanze. Sie schmecken frisch, knackig und, wer hätte er gedacht, nach jungen Erbsen. Man kann sie wunderbar selbst ziehen, selbst wenn man nur ein sonniges Fensterbrett zur Verfügung hat. Alles, was man dazu braucht, ist ein Blumentopf, Erde und ganz normale getrocknete Erbsen, wie man sie in jedem Supermarkt findet. Sogar Schälerbsen haben bei mir, sehr zu meiner Überraschung, einwandfrei gekeimt. Dicht aneinander gesät, mit 1-2 cm Erde bedeckt und gut gegossen sollten schon bald die ersten grünen Spitzen zu sehen sein. Ernten kann man, wenn die Pflänzchen zwei oder drei Blattpaare haben. Wenn man Glück hat, treiben die Erbsen nach dem Schneiden sogar nochmal nach.

Zu meinen frühlingshaft rosaroten Tortellini machen sich die frischen grünen Triebe nicht nur optisch gut, die Pastafüllung besteht nämlich aus Ziegenkäse und, genau, Erbsen.

 

 

Rote Bete Tortellini mit Erbsenfüllung

4 Portionen

 

100 g rote Bete, vorgegart
2 Eier
400 g Mehl

200 g TK-Erbsen
150 g Ziegenfrischkäse
1 Zwiebel
etwas Butter
3 EL Semmelbrösel
Muskat
Salz
Pfeffer

400 g rote Bete, vorgegart
50 g Butter
Saft einer halben Orange
Chiliflocken
Salz (Orangensalz macht sich hier gut)
Pfeffer

Parmesan
Erbsensprossen/pea shoots

100 g rote Bete würfeln und zusammen mit den Eiern pürieren. Mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten, dabei möglicherweise mit extra Mehl oder ein wenig Wasser nachhelfen, bis der Teig weder klebrig noch bröselig ist. In Folie oder einen Gefrierbeutel wickeln und mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.

Für die Füllung die Zwiebel würfeln und in etwas Butter glasig dünsten. Die gefrorenen Erbsen unter heißem Wasser abbrausen und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Ein paar Mal umrühren, den Herd ausstellen und die Erbsen abkühlen lassen.

Die Erbsen zusammen mit dem Ziegenfrischkäse pürieren, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen, die Semmelbrösel unterrühren und quellen lassen, dann die Konsistenz gegebenenfalls anpassen.

DenTeig vierteln, drei Stücke wieder in Folie wickeln, das vierte Stück in der Pastamaschine dünn walzen (auf dem Foto war das Stufe 6 von 9, beim nächsten Mal hatte ich den Teig dünner ausgerollt) und Kreise ausstechen (bei mir hatten sie 7cm Durchmesser).

Die Füllung in einen Spritzbeutel oder in einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke geben und teelöffelgroße Häufchen auf die Teigkreise spritzen. Mittig umfalten und die Ränder festdrücken, wenn nötig vorher befeuchten. Die Teigenden zueinander ziehen und fest aneinander drücken. Mit den restlichen Teigstücken genauso verfahren.

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Währenddessen die restliche rote Bete würfeln und zusammen mit einer Prise Chiliflocken in der Butter andünsten.

Die Tortellini in das kochende Wasser geben und in 5 bis 7 Minuten gar ziehen lassen.

Die rote Bete mit dem Orangensaft und etwas Nudelkochwasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die fertig gekochten Tortellini in der Sauce schwenken und zusammen mit einigen pea shoots und Parmesan anrichten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s